Terminkalender

Oktober 2021nächster Monat
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Hier können Sie gezielt suchen:


17.11. 2021
Beschreibung:  
Ökologisch Bauen

Hans Stanglmair


Der Klimawandel wird immer stärker spürbar. Um die Folgen in verträglichen Grenzen halten
zu können, müssen zukünftig nicht nur der Energieverbrauch gesenkt werden sondern die
herkömmlichen Energieträger wie z.B. Öl und Gas rasch und vollständig durch erneuerbare
Energien ersetzt werden. Der gebäuderelevante Endenergieverbrauch beträgt rund ein
Drittel des gesamten Endenergieverbrauchs in Deutschland und ist deshalb von großer
Bedeutung. Eine Deckung des Bedarfs ohne fossile Energien ist heute bereits möglich und
gerade im Neubau ist eine klimafreundliche Energieversorgung sowohl technisch als auch
ökonomisch schon jetzt sehr gut machbar und sinnvoll. Anhand eines wegweisenden
Beispiels aus Moosburg an der Isar wird aufgezeigt wie ein ganzes Neubaugebiet mit 59
Parzellen ohne fossile Energieträger geplant und erfolgreich umgesetzt wurde. Welche
Schritte dazu notwendig waren und welche Maßnahmen begleitend angeboten wurden wird
im Vortrag erläutert.

Termin:  
Kategorie:   Vorträge
Ort:   Schlappinger Hof, Marktplatz 40-42, 94419 Reisbach
oder online von Zuhause



08.12. 2021
Beschreibung:  
Klimaflucht

Prof. Dr. Barth


Im südlichen Afrika, Lateinamerika und Südasien könnten immer mehr Menschen bis zum Jahr
2050 durch Dürren, Missernten, Sturmfluten und steigende Meeresspiegel ihr Zuhause
verlieren und zur Umsiedlung gezwungen sein. Allein in der Subsahara-Region Afrikas
könnten bis zu 90 Millionen Menschen betroffen sein, weitere 40 Millionen Menschen könnten
in Südasien und 17 Millionen in Lateinamerika vertrieben werden. Der Klimawandel sei in
diesen drei Weltregionen bereits unaufhaltsam zu einem "Motor für Migration" geworden. Zu
den Effekten des Klimawandels gehören zum Beispiel der Rückgang der landwirtschaftlichen
Produktion in bestimmten Gebieten, regionale Wasserknappheit und der Anstieg des
Meeresspiegels. Doch die Gleichung "je mehr Klimawandel, desto mehr Migration" geht nicht
auf. Denn Migrationsentscheidungen sind sehr komplex. Sie werden nicht nur durch die Folgen
von Klimaveränderungen beeinflusst, etwa durch Ernteausfälle infolge veränderter
Niederschlagsmuster, sondern auch von vielen anderen Faktoren politischer, wirtschaftlicher
oder kultureller Natur. Auch wird in jüngster Zeit die Rolle des Klimawandels als Verursacher
von bewaffneten Konflikten häufig postuliert - Empirisch ist dies aber kaum zu belegen, da
auch Gewaltkonflikte zumeist viele Ursachen haben. Dass Klimafolgen für zusätzlichen Stress
sorgen, der latente Konflikte weiter verkomplizieren kann, liegt jedoch auf der Hand.

Termin:  
Kategorie:   Vorträge
Ort:   Schlappinger Hof, Marktplatz 40-42, 94419 Reisbach
oder online von Zuhause



19.01. 2022
Beschreibung:  
„Und ewig währt das Plastik“. Praktisch – bunt – gefährlich?

Bernhard Suttner

 

Die Menschheit geht erst seit gut zwei Generationen ganz selbstverständlich mit Plastik um.
Folientaschen, Flaschen, Becher, Griffe und Ummantelungen an Geräten und Werkzeugen –
ein kurzer Rundum-Blick in unserem Haushalt beweist: Ein Leben ohne Kunststoffe ist
eigentlich kaum mehr vorstellbar.
Das Erschrecken war deshalb groß, als vor wenigen Jahren nachgewiesen wurde, dass sich
in den Weltmeeren riesige „Plastikmüll-Inseln“ angesammelt haben. Auch im Magen vieler
Meeresvögel finden sich unverdauliche Kunststoffgegenstände. Manche Strände enthalten
mehr Plastikmehl als natürlichen Sand. Und es gibt auch Daten, dass Bestandteile von
Kunststoffen die menschliche Gesundheit gefährden können.
Es ist an der Zeit, neu über Plastik nachzudenken.

Termin:  
Kategorie:   Vorträge



16.02. 2022
Beschreibung:  
Klimawandel und Gesundheit

Dr. Ewald Hottenroth


Bereits jetzt erleben wir eine deutliche Zunahme von hitzeassoziierten
Gesundheitsproblemen wie Kreislaufstörungen, Dehydratation, Erschöpfung und als Folge
Hitzetode weltweit. Durch längere Wärmeperioden wird es zur Verlängerung der
Pollensaison und damit zu vermehrten Allergien kommen. Klimaangst: der Klimawandel
bedroht unsere Existenz und führt damit zu einer Erhöhung der psychischen Belastung.
Durch die Veränderung der Wärmezonen werden wir mit Infektionskrankheiten konfrontiert
werden, die z.B. durch das Dengue-, das Zika- oder das Westnilvirus ausgelöst werden.
Selbst Killerpilze sind auf dem Vormarsch. Extremwetterlagen führen zu
Überschwemmungen und Tod durch Ertrinken. Ernteausfälle durch Dürreperioden und
Wassermangel lösen Hungersnöte aus. Durch Mangelernährung werden wir anfälliger für
Krankheiten. Dr. Ewald Hottenroth - Arzt für Arbeits- und Umweltmedizin sowie Sprecher der
Energie AG Reisbach - wird diese Themen in seinem Vortrag betrachten.

Termin:  
Kategorie:   Vorträge



16.03. 2022
Beschreibung:  
Oikokredit

Eva Bahner


Die internationale Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit ermöglicht es Menschen im
Globalen Süden vorwiegend durch den Einsatz kleiner Photovoltaik-Anlagen unabhängig
vom lokalen Stromnetz zu wirtschaften und kleine Betriebe auf- und auszubauen.
Schwankende Leistungen und fehlende Infrastruktur verhindern immer wieder
wirtschaftlichen Aufschwung - gerade in ländlichen Regionen. Erfahren Sie, warum
Oikocredit kleine und dezentrale gegenüber großen Anlagen bevorzugt, welche ökologischen
und sozialen Auswirkungen für die Menschen im Globalen Süden zu erwarten sind und wie
eine Finanzierung der Energieversorgung das Leben von Menschen verändern kann. Eva
Bahner, Ökologin und Bildungsreferentin von Oikocredit Förderkreis Bayern, wird in einem
Vortrag Hintergründe und Potential für eine am Menschen orientierte, wirtschaftliche
Entwicklung vorstellen.

Termin:  
Kategorie:   Vorträge